Strategische Metalle

Der technische Fortschritt schreitet mit Riesenschritten voran. Elektromobilität, Erneuerbare Energien, schnelles Internet mit Glasfaser: Alle diese Zukunftstechnologien profitieren von Strategischen Metallen. Der Bedarf steigt also zunehmend, die Produktion kann aber nicht im gleichen Maße wachsen. Die meisten Unternehmen können es sich jedoch nicht leisten, nennenswerte Vorräte Strategischer Metalle anzulegen.
Profitieren Sie von dieser Situation – mit dem Kauf Strategischer Metalle als Sachwert. So unterstützen Sie die Produzenten modernster Technologien und machen gleichzeitig Gewinn.

Seltene Edelmetalle 

Edelmetalle als Rohstoff sind essentiell: ob für High-Tech, Brennstoffzellen oder Katalysatoren.
Trotz des wachsenden Erfolges elektrischer Fahrzeuge stellen Automobile mit Verbrennermotoren über 90 Prozent der Neuzulassungen. Sie alle benötigen einen Katalysator. In der Industrie sind auch in Zukunft viele Prozesse auf Katalysatoren als Reaktionsmedium angewiesen.
Die Nachfrage nach Edelmetallen für diesen Einsatzzweck ist also nach wie vor hoch. Gleichzeitig kann aber die Produktion, etwa von Palladium oder Rhodium, nicht beliebig erhöht werden. Geopolitische Krisen könnten das Angebot am Weltmarkt sogar verringern.